Turniergewinner Turniergewinner Flipperspieler Flipperspieler Flipperspieler One More Time Flipperspieler Turniersieger Pokalübergabe
Turniergewinner
Turniergewinner
Flipperspieler
Flipperspieler
Flipperspieler
One More Time
Flipperspieler
Turniersieger
Pokalübergabe

Wir machen UrlaubAnkündigung Betriebsurlaub

1. Juni bis 1. Juli 2016

Spielregeln der Flipperliga Regensburg

Grundsätzliches:

Die Flipperliga ist in der ganzen Bundesrepublik Deutschland vertreten. Die regionalen Flipperligen spielen ihre drei besten Spieler durch ein ganzjähriges Turnier aus. Die Spielregeln können die einzelnen Flipperligen selbst bestimmen. Die drei Bestplatzierten haben die Berechtigung am Flipperligafinale aller Ligen teilzunehmen. Dort wird in einem Turnier der Flipperliga-Meistertitel für das laufende Jahr ausgespielt. Das Turnier findet an verschiedenen Orten in Deutschland statt. Für die Saison 2016 ist das Finale in Seligenstadt. 

Spielregeln der Flipperliga Regensburg für die Saison 2016:

Stand: 01.01.2016

Die Spieltage finden jeden zweiten Freitag (ungerade KW) in der Flipperwerkstatt Regensburg statt. Die Teilnehmer müssen pro Saison 2x Jeder gegen Jeden spielen. Es wird nach dem Modus „Best of 5“ gespielt. Um ein Spiel zu gewinnen, muss der aktuelle Gegner 3x auf einem Gerät besiegt werden. Beispiel für "Best of 5" = 3:0, 3:1 oder 3:2. Der Sieger bekommt 10 Ligapunkte. Der Unterlegene bekommt für jedes gewonnene Spiel 3 Punkte.

Beispiel: 

3:2 Der Gewinner erhält 10 Ligapunkte und der Unterlegene 6 Ligapunkte.
3:1 Der Gewinner erhält 10 Ligapunkte und der Unterlegene 3 Ligapunkte.
3:0 Der Gewinner erhält 10 Ligapunkte und der Unterlegene 0 Ligapunkte.

Die zu spielenden Flipper werden ausgelost. Die beiden Ligaspiele müssen zeitlich nicht auf einmal gespielt werden. Das Spielergebnis wird in die ausliegenden Handzettel eingetragen und zentral eingegeben. 

Eine Forderung muss angenommen werden (sofern in der Kernzeit von 19-23 Uhr). Nicht gespielte Forderungen werden am Ende der Saison als 0:3 verloren gewertet.

Es kommen nur die Spieler in die Wertung, die mindestens 50% ihrer Spiele absolviert haben. Andernfalls werden auch die bereits gespielten Partien zum Ende der Saison aus der Wertung genommen.

Die Ergebnisse des Spieltages, die aktuelle Tabelle und verschiedene Auswertungen erhalten die Spieler zeitnah nach dem Spieltag per eMail. In gewissen Abständen wird es ein kleines Zwischenturnier mit eigenen Weltranglistenpunkten geben.

Es ist jederzeit möglich in die Liga einzutreten. Sollte jemand aus der Liga austreten, werden alle seine Spiele der Saison aus der Wertung genommen.

Durch die Ligaspiele ergibt sich eine Rangliste. Diese ist auch am Ende der Saison die Endergebnisstabelle. Sollte es hierbei zu Gleichständen bei den ersten Drei kommen, erfolgt ein Stechen im Modus „Best of 5“.

Der Sieger erhält den Regensburger Ligawanderpokal.

 

Spielregeln für die Zwischenturniere:

Es wird an mehreren Geräten gespielt. Die Anzahl kann unterschiedlich sein. Es dürfen zwei Spiele an jedem Gerät gespielt werden. Beide Spiele pro Gerät werden gewertet, indem die erspielten Punktzahlen addiert werden. Es werden soviel Punkte gegeben, wie die Gesamtspielerzahl des einzelnen Turniers.

Beispiel:

Es nehmen 10 Spieler der Flipperliga Regensburg an einem Turnier teil. Der mit den meisten Punkten an einem Gerät bekommt 10 Punkte, der Zweitplatzierte bekommt 9 Punkte usw.. Auf diese Weise zählen alle Flipper gleich.

Für das Turnier werden keine Ligapunkte vergeben. Das Turnier ist grundsätzlich nur für Ligamitglieder und solche, die es werden wollen. Es werden Weltranglistenpunkte beantragt.